Pressemeldung vom 08.07.2004

FDP Laubenheim mit gemischten Gefühlen

Die Laubenheimer FDP zeigt sich erleichtert, dass endlich die langersehnte Sanierung der Sportstätten in Laubenheim auf den Weg gebracht wird. Der Vorsitzende der Laubenheimer FDP, Dr. Christian Hecht, meint, dass die Engelsgeduld der Laubenheimer Sportler jetzt endlich belohnt wird und der seit langem unzumutbare Zustand des Sportgeländes behoben wird. 

Um so mehr befürchtet Hecht, dass nunmehr eine weitere Durststrecke von der Laubenheimer Feuerwehr bewältigt werden muss. Es ist nicht nachvollziehbar, so Hecht, dass ein Feuerwehrgerätehaus einerseits von den Fachleuten als Notwendigkeit für die Sicherheit der Bevölkerung angesehen wird, andererseits die ADD Trier den Standpunkt vertritt, man könne mit dem Bau ruhig noch etwas warten. „Kann man die Sicherheit der Laubenheimer Bürger gegen knappe Kassen aufrechnen ?“ fragt sich Hecht. 

Die FDP wird sich weiterhin nachdrücklich dafür einsetzen, dass Laubenheim so schnell wie möglich ein neues Feuerwehrgerätehaus an anderer Stelle bekommt.


V. i. S. P.

Dr. Christian Hecht
Vorsitzender der FDP Laubenheim