Pressemeldung vom 30. Mai 2007

- Ehrenamtliches Engagement -

Koppius: Bürgerschaftliches Engagement fördern, das Ehrenamt stärken! 

Bürgerschaftliches Engagement und ehrenamtliche Tätigkeiten sind nach Überzeugung von Walter Koppius, stellvertretender Laubenheimer Ortsvorsteher und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Stadtratsfraktion, für eine liberale Bürgergesellschaft unverzichtbar. „Ich freue mich deshalb sehr darüber, dass der Ortsbeirat Laubenheim auf Initiative der FDP einstimmig beschlossen hat, jährlich einen Preis an engagierte Bürgerinnen und Bürger zu vergeben, die sich in besonderem Maße durch Übernahme von ehrenamtlicher Verantwortung zum Wohle der Allgemeinheit ausgezeichnet haben. Ehrenämtler agieren zumeist eher im Hintergrund, der Bürgerpreis soll sie verdientermaßen in das Blickfeld ihrer Mitbürger und Nachbarn rücken und ihnen somit deren gerechten Dank übermitteln“, erklärt Koppius. 

Im Rahmen bürgerschaftlichen Engagements sei aus Sicht der Liberalen auch die Arbeit in Vereinen ein unverzichtbares hohes Gut. So sei stellvertretend für andere Bereiche beispielhaft die Jugendarbeit in den zahlreichen Mainzer Sportvereinen zu nennen. „Es ist deshalb sehr zu begrüßen, dass der Stadtrat auf Anregung der FDP im städtischen Haushalt finanzielle Mittel zur Erhöhung der Zuschüsse für Kinder und Jugendliche in Sportvereinen vorgesehen hat. Dies ist nicht nur Hilfe und Anerkennung für die Vereine und deren Helfer selbst, sondern auch ein wichtiger Beitrag für die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen, gerade vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung sportlicher Betätigung auf Grund der zunehmenden Bewegungsarmut in der technisierten Gesellschaft“, unterstreicht Koppius mit Nachdruck. 



V. i. S. d. P.

Dr. Christian Hecht
Vorsitzender der FDP Laubenheim